23. Februar 2021

Unternehmen mit wegweisenden Projekten gesucht!

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden:

Die Klimastiftung für Bürger bietet in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München (TUM) und der SAP SE ein Seminar für Master-Studierende zum spannenden Thema „Digitale Transformation und Nachhaltigkeit“ an. Zum Start des Sommersemesters im April 2021 suchen wir Unternehmen mit wegweisenden Projekten, die zeigen, wie durch digitale Technologien die Nachhaltigkeit des Unternehmens erhöht werden kann. Die Projekte können noch laufen oder bereits abgeschlossen sein.

Seminar Sustainability

 

Für die teilnehmenden Unternehmen bietet das bis September 2021 dauernde Seminar die Möglichkeit, neue Perspektiven auf die Nutzung digitaler Technologien im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit zu erhalten und ihre eigene Strategie zu reflektieren. Zudem ergibt sich die Option, sich als innovativer, erfolgreicher und nachhaltigkeitsorientierter „Spieler“ gegenüber hochqualifizierten Masterstudenten zu präsentieren.

Kernmerkmale des Seminars

  • Struktur
    • Es wird pro Fallstudie eine Gruppe von voraussichtlich vier Master-Studenten der Studienrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder BWL gebildet.
    • Basierend auf einer detaillierten Analyse eines spezifischen Nachhaltigkeitsprojekts analysiert das Team den eingeschlagenen Weg und entwickelt Handlungsvorschläge für Nachhaltigkeit im Kontext digitaler Transformation.
    • Das Seminar umfasst drei zentrale Veranstaltungen (Eröffnung, Präsentation der Zwischenergebnisse und Abschlusspräsentation). Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden die Veranstaltungen gegebenenfalls virtuell statt.
    • Die teilnehmenden Fallstudienpartner sind zu diesen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist jedoch optional.
    • Das Seminar startet im April 2021 und endet im September 2021 (Sommersemester 2021).
  • Kosten
    • Es fallen für die Fallstudienpartner keine Kosten für die Teilnahme am Seminar an.
    • Mögliche Reisekosten (zum Beispiel zu Veranstaltungen) werden von den Fallstudienpartnern übernommen.
  • Rolle der teilnehmenden Fallstudienpartner
    • Der Fokus des Seminars liegt auf Interviews, die die Studierenden mit Experten bei den Fallstudienpartnern zu digitaler Transformation und Nachhaltigkeit führen.
    • Idealerweise sollten Fallstudienpartner Gespräche mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen (beispielsweise IT, Verwaltung, Fertigung, Logistik, Einkauf etc.) ermöglichen.
    • Jede Fallstudie umfasst etwa fünf bis sechs Interviews (45 bis 90 Minuten pro Interview). Die Interviews können sowohl telefonisch als auch vor Ort stattfinden.
    • Für die Durchführung der Fallstudie sind regelmäßige Besprechungen des Status mit dem studentischen Team und gegebenenfalls Vertretern der TUM wünschenswert (flexibel nach Bedarf, ca. 30 Minuten alle 14 Tage).
    • Die Teilnahme von Fallstudienpartnern bei den zentralen Veranstaltungen ist optional, jedoch sehr wünschenswert.
    • Aus den Erfahrungen der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass mit einem Aufwand von etwa 1,5 Personentagen für die Interviews und etwa zwei bis drei Personentagen für die optionalen Veranstaltungen und Abstimmungsrunden zu rechnen ist.

 

Hinweis

Bei Interesse, als Fallstudienpartner am Seminar „Digitale Transformation und Nachhaltigkeit“ teilzunehmen, freuen wir uns über eine Nachricht an:

Dr. Bernd Welz, Vorstandsvorsitzender Klimastiftung für Bürger, E-Mail: b.welz@klima-arena.de

Wir freuen uns über Ihre die Organisation des Seminars betreffenden Fragen an: Leonard Przybilla, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik Technische Universität München (TUM), E-Mail: leonard.przybilla@tum.de