Veranstaltungen

Die KLIMA ARENA möchte mit ihrem bunten Veranstaltungsangebot für jede Altersgruppe Angebote schaffen, um sich auf verschiedene Weise vertieft mit den Themen der KLIMA ARENA auseinander zu setzen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortragsreihe zu Mensch und Klima: Moderne Mammutjäger und Klimawandel

6. November um 15:00 - 16:30

Die von der Stiftung Urmensch von Mauer organisierte Vortragsreihe in der Klima Arena Sinsheim nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Klimageschichte unseres Planeten.

Moderne Mammutjäger und Klimawandel: Die Nordsee als Schatzkammer für Paläontologie und Archäologie

Das Wollhaar-Mammut ist wohl das bekannteste Tier des Eiszeitalters (Pleistozän und Holozän). Dass Nordwest-Europa im ausgehenden Pleistozän auch von Nashörnern und Säbelzahnkatzen bewohnt war, ist weniger bekannt. Diese und andere Großsäugetiere waren in der damaligen Tierwelt normale Erscheinungen, weswegen man ihre Überreste fast täglich findet. Auch die ehemalige eiszeitalterliche Tiefebene zwischen den Britischen Inseln und dem europäischen Kontinent gibt wöchentlich Fossilien von diesen Tieren preis. Sie werden von niederländischen Fischern zusammen mit Plattfischen wie Zunge und Scholle als Nebenfang an Land gebracht.

Die südliche Bucht der Nordsee war im Eiszeitalter ein wahres Paradies. Während der letzten 100.000 Jahre des Pleistozäns war die Nordsee trockenes Land und Teil der Mammutsteppe. Es war kalt und trocken. Von der Mammutfauna sind verschiedene Tiere und sogar Vegetation bekannt. Intensive Zusammenarbeit von Sammlern und Fischern lieferten viele Tausende von Daten, die eine Rekonstruktion ermöglichen.
Darüber hinaus gibt es viele Hinweise dafür, dass auch der Mensch ein Teil dieser Fauna war. Erst rund 8.000 Jahre vor heute hat die Nordsee ihren heutigen Meeresspiegel erreicht. Erst damit wurden die heutigen Britischen Inseln zu richtigen Inseln!

In seinem Vortrag wird Dick Mol, vom Natural History Musuem, Rotterdam (Niederlande) neben der Paläontologie auch die Archäologie berücksichtigen. Es werden erstmals Artefakte aus dem Mittel-Paläolithikum gezeigt, die an verschiedenen Fundorten der Nordsee zum Vorschein kamen und dokumentieren, dass der Mensch zur Mammutfauna gehörte. Einige dieser Fundorte können mit Sicherheit als „Wohnort“ des Neanderthalers gedeutet werden. Aber nicht nur das Mittel-Paläolithikum der Nordsee wird besprochen, auch seltene Artefakte und eine Fundstelle aus der Mittelsteinzeit (Mesolithikum) und menschliche Überreste werden gezeigt und kurz erläutert. Äxte vom Nordseegrund aus der Jungsteinzeit (Neolithikum) erbrachten den ersten Beweis, dass damalige frühe Bauern das Meer schon für Transportzwecke benutzt haben.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

 

Details

Datum:
6. November
Zeit:
15:00 - 16:30

Veranstalter

KLIMA ARENA
Telefon:
07261 144 1110
E-Mail:
besucherinfo@klima-arena.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Klima Arena
Dietmar-Hopp-Str. 6
Sinsheim, 74889
Google Karte anzeigen
Telefon:
07261 1441110