Von Neckarelz zur KLIMA ARENA Sinsheim

Mit etwas Anstrengung fahren wir in westlicher Richtung aus dem Neckartal. Danach geht es über den kleinen Odenwald wieder abwärts in das Kraichgauer Hügelland.

Nördliches Baden-Württemberg: Aussichtsreiche Radtour

Auf gut ausgebauten Radwegen mit hervorragender Beschilderung geht es aus dem Neckartal durch Obrigheim in den Kraichgau. Ab Obrigheim durchfahren wir ein landschaftlich herrliches Tal, in dem der Heiligen Bach fließt. Der Anstieg verlangt schon etwas Kondition oder Strom. Oben angekommen fahren wir, um einen Blick in den Odenwald zu werfen, zum höchsten Punkt der Strecke. Dort können wir uns über die frühere Kalkgewinnung informieren. Dieser eignet sich auch für die erste Rast nach dem Aufstieg.

Die Weiterfahrt führt uns am Technologiepark Neckar-Odenwald vorbei und wir erreichen den Kraichgaublick. Der Name sagt schon alles. Bei gutem Wetter sieht man den nördlichen Kraichgau.

Talwärts fahren wir durch die Brunnenregion. Die Brunnen prägen teilweise die Ortsbilder der Region und zählen mitunter zu den Wahrzeichen der Orte. Als Beispiel zählt der renaissancezeitliche Ziehbrunnen in Helmstadt, der dort vom einstigen Wasserschloss der bedeutenden Herren von Helmstatt mündet. Auch der Rathausbrunnen in Waibstadt mit dem „Brunnenweible“, einer Brunnenfigur, die nach der Legende ein deutscher Kaiser im 12. Jahrhundert als Dank für sein geglücktes Versteck in Waibstadt gestiftet haben soll, sei zu erwähnen.

Die Tour geht am Dom des Kraichgaus vorbei, der wegen seines weithin sichtbaren 65 m hohen Turmes so genannt wird und führt uns über eine kleine Anhöhe in die Große Kreisstadt Sinsheim zur KLIMA ARENA.

Tourdauer 2:20 h Radstrecke 32,6 km 14,0 km/h 280 m 236 m
Neckarelz Radtour
Neckarelz Radtour

Auf gut ausgebauten Radwegen mit hervorragender Beschilderung geht es aus dem Neckartal durch Obrigheim in den Kraichgau. Ab Obrigheim durchfahren wir ein landschaftlich herrliches Tal, in dem der Heiligen Bach fließt. Der Anstieg verlangt schon etwas Kondition oder Strom. Oben angekommen fahren wir, um einen Blick in den Odenwald zu werfen, zum höchsten Punkt der Strecke. Dort können wir uns über die frühere Kalkgewinnung informieren. Dieser eignet sich auch für die erste Rast nach dem Aufstieg.

Die Weiterfahrt führt uns am Technologiepark Neckar-Odenwald vorbei und wir erreichen den Kraichgaublick. Der Name sagt schon alles. Bei gutem Wetter sieht man den nördlichen Kraichgau.

Talwärts fahren wir durch die Brunnenregion. Die Brunnen prägen teilweise die Ortsbilder der Region und zählen mitunter zu den Wahrzeichen der Orte. Als Beispiel zählt der renaissancezeitliche Ziehbrunnen in Helmstadt, der dort vom einstigen Wasserschloss der bedeutenden Herren von Helmstatt mündet. Auch der Rathausbrunnen in Waibstadt mit dem „Brunnenweible“, einer Brunnenfigur, die nach der Legende ein deutscher Kaiser im 12. Jahrhundert als Dank für sein geglücktes Versteck in Waibstadt gestiftet haben soll, sei zu erwähnen.

Die Tour geht am Dom des Kraichgaus vorbei, der wegen seines weithin sichtbaren 65 m hohen Turmes so genannt wird und führt uns über eine kleine Anhöhe in die Große Kreisstadt Sinsheim zur KLIMA ARENA.

Tourdauer 2:20 h Radstrecke 32,6 km 14,0 km/h 280 hm 236 hm

Mittelschwere Fahrradtour.
Gute Grundkondition erforderlich.
Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

Nimm ausreichend Wasser und einen kleinen Snack mit. So bist du nicht auf die Pausen während der Tour angewiesen.

Die Heimfahrt kannst du mit dem Bus oder der Bahn an den Haltestellen Sinsheim (Elsenz) Hbf. oder Sinsheim Museum/Arena antreten.

Ein nach der StVO verkehrssicheres Rad und ein Helm auf dem Kopf.

Dem Wetter angepasste Kleidung und ein kleines Reparaturset könnten nützlich sein.

Genieße die Ausblicke in die Landschaft. Vergiss aber dein Ziel nicht.

Bahnhof Neckarelz

KLIMA ARENA Sinsheim

Wir starten am Bahnhof in Neckarelz, fahren die Bahnhofstraße hinunter und gelangen auf den Elztal Radweg. Ab der Einmündung der Elz in den Neckar sind es noch 800 m bis zur Neckarüberquerung nach Obrigheim. Leicht ansteigend geht es auf der Hauptstraße durch Obrigheim. 500 m nach der Neckarbrücke biegen wir nach links in die Kirstätte Straße ein. Kurz nach dem Altersheim fahren wir rechts in das Tal des Heiligenbach ein. Oben bei den Hinweisschildern angekommen, fahren wir zunächst nach rechts, auf den höchsten Punkt unserer Tour. Danach geht es flott abwärts, dem Hinweisschild Neckarbischofsheim folgend. Durch Asbach geht es auf der Ortsstraße und kurz vor Ortsende links auf dem Wirtschaftsweg weiter. Wir folgen den Hinweisschildern durch Helmstadt. Ab hier finden wir Sinsheim auf den Schildern angeschrieben. Wir fahren durch Waibstadt, am Kraichgaudom vorbei. Auf der Alten Sinsheimer Straße haben wir einen leichten Anstieg in den Wald zu bewältigen. Aus dem Wald fahren wir an der Mülldeponie vorbei und es geht wieder hinunter. Gleich am ersten Abzweig fahren wir nach links und überqueren die B 292. Nach ca. 300 m geht es nach rechts und weitere 100 m sofort nach links. Wir fahren in das vor uns liegende Tal nach Rohrbach, also nach 250 m nach rechts, fahren am Sportgelände vorbei und nach rechts durch den Ort. Wir überqueren die B 39 nach links und fahren nach 50 m rechts vor dem Gasthaus auf dem Rohrbachweg weiter. Wir überqueren die Elsenz, biegen bei der Spedition links ab, fahren nach 220 m nach rechts. Vor dem Bahndamm, auf einem Pfad biegen wir nach links und danach nach rechts durch die Unterführung. Wir stoßen auf die Neulandstraße und fahren auf dem parallelen Radweg nach rechts bis zur Ampel bei der Abzweigung zur BAB. Auf der Dietmar-Hopp-Straße geht es vorbei an der Fußballarena zur KLIMA ARENA.

Öffentliche Verkehrsmittel: Mit Bahn und Bus erreichbar
Anfahrt: Über B 37, B 292, B 27
Parkmöglichkeiten: Hinter dem Bahnhof in Neckarelz und bei der Pattberghalle.

Schwere Fahrradtour.
Gute Grundkondition erforderlich.
Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

Nimm ausreichend Wasser und einen kleinen Snack mit. So bist du nicht auf die Pausen während der Tour angewiesen.

Die Heimfahrt kannst du mit dem Bus oder der Bahn an den Haltestellen Sinsheim (Elsenz) Hbf. oder Sinsheim Museum/Arena antreten.

Ein nach der StVO verkehrssicheres Rad und ein Helm auf dem Kopf.

Dem Wetter angepasste Kleidung und ein kleines Reparaturset könnten nützlich sein.

Genieße die Ausblicke in die Landschaft. Vergiss aber dein Ziel nicht.

Bahnhof Neckarelz

KLIMA ARENA Sinsheim

Wir starten am Bahnhof in Neckarelz, fahren die Bahnhofstraße hinunter und gelangen auf den Elztal Radweg. Ab der Einmündung der Elz in den Neckar sind es noch 800 m bis zur Neckarüberquerung nach Obrigheim. Leicht ansteigend geht es auf der Hauptstraße durch Obrigheim. 500 m nach der Neckarbrücke biegen wir nach links in die Kirstätte Straße ein. Kurz nach dem Altersheim fahren wir rechts in das Tal des Heiligenbach ein. Oben bei den Hinweisschildern angekommen, fahren wir zunächst nach rechts, auf den höchsten Punkt unserer Tour. Danach geht es flott abwärts, dem Hinweisschild Neckarbischofsheim folgend. Durch Asbach geht es auf der Ortsstraße und kurz vor Ortsende links auf dem Wirtschaftsweg weiter. Wir folgen den Hinweisschildern durch Helmstadt. Ab hier finden wir Sinsheim auf den Schildern angeschrieben. Wir fahren durch Waibstadt, am Kraichgaudom vorbei. Auf der Alten Sinsheimer Straße haben wir einen leichten Anstieg in den Wald zu bewältigen. Aus dem Wald fahren wir an der Mülldeponie vorbei und es geht wieder hinunter. Gleich am ersten Abzweig fahren wir nach links und überqueren die B 292. Nach ca. 300 m geht es nach rechts und weitere 100 m sofort nach links. Wir fahren in das vor uns liegende Tal nach Rohrbach, also nach 250 m nach rechts, fahren am Sportgelände vorbei und nach rechts durch den Ort. Wir überqueren die B 39 nach links und fahren nach 50 m rechts vor dem Gasthaus auf dem Rohrbachweg weiter. Wir überqueren die Elsenz, biegen bei der Spedition links ab, fahren nach 220 m nach rechts. Vor dem Bahndamm, auf einem Pfad biegen wir nach links und danach nach rechts durch die Unterführung. Wir stoßen auf die Neulandstraße und fahren auf dem parallelen Radweg nach rechts bis zur Ampel bei der Abzweigung zur BAB. Auf der Dietmar-Hopp-Straße geht es vorbei an der Fußballarena zur KLIMA ARENA.

Öffentliche Verkehrsmittel: Mit Bahn und Bus erreichbar
Anfahrt: Über B 37, B 292, B 27
Parkmöglichkeiten: Hinter dem Bahnhof in Neckarelz und bei der Pattberghalle.