25. Juli 2017

Baugenehmigung für das geplante Klima-Erlebniszentrum in Sinsheim übergeben

Dietmar Hopp, Schirmherr, und Vorstände der Klimastiftung für Bürger nehmen Baugenehmigung entgegen

Sinsheim – Am 24. Juli 2017 übergab Oberbürgermeister Jörg Albrecht im Beisein von Dietmar Hopp, Schirmherr der Klimastiftung für Bürger, und Matthias Wilkes, Stiftungsratsvorsitzender, sowie den Dezernenten, den Stiftungsvorständen Alfred Ehrhard und Christian Ledig die Baugenehmigung für das geplante Klima-Erlebniszentrum. Damit wurde ein weiterer Schritt zur Realisierung des geplanten Informations- und Erlebnisortes in Sinsheim getan. Noch im Herbst 2017 erfolgt der Spatenstich auf dem 2,6 Hektar großen Grundstück im Gewerbe- und Freizeitgebiet Sinsheim-Süd.

Dietmar Hopp, der mit seiner Dietmar Hopp Stiftung Urheber der Klimastiftung für Bürger ist, hebt hervor: “Für uns und die nachfolgenden Generationen ist der bewusste und verantwortungsvolle Umgang mit unseren Ressourcen von immer größerer Bedeutung. Das Klima-Erlebniszentrum soll ein wichtiger Impulsgeber für den Klima- und Umweltschutz sein. Wir möchten den Menschen aus der Region und darüber hinaus die Möglichkeit geben, die Themen Klima, Umwelt und Schutz der Ressourcen sowie Erneuerbare Energien zu erleben.”

Oberbürgermeister Jörg Albrecht: “Wir freuen uns, dass wir das Bauprojekt so zügig genehmigen konnten. Auch der gesamte Gemeinderat steht hinter dem Vorhaben.”

“Erkenntnisse allein reichen nicht aus”, so Alfred Ehrhard, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger und weiter, “wir möchten mit unserem Vorhaben allen Generationen komplexe Themen rund um den Klimawandel leicht verständlich und unterhaltsam vermitteln.”

Nach dem Motto “Handeln braucht Beispiele” engagiert sich die Klimastiftung seit ihrer Gründung im Jahr 2014 für die Vermittlung der Themen Erneuerbare Energien, Schutz der Ressourcen, Klima und Umwelt.

Im geplanten Klima-Erlebniszentrum können sich Besucher auf spannende Weise über Klimawandel und die Energiewende informieren – doch vor allem erfährt man hier, was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.

Die Eröffnung ist für das Jahr 2019 geplant.